Wer hats erfunden?

Wenn ihr wie ich auch viel in Communitys und Foren unterwegs seid, dann kennt ihr das Thema vielleicht. Man sieht täglich enorm viele Bilder und das eine oder andere merkt man sich als Inspiration. Sei es von den Farben her, eine bestimmte Bearbeitungstechnik, die Bildaufteilung, die Pose des Models usw. Bei einer eigenen Arbeit baut man dann davon einen Teil in seine Idee ein und kreiert so etwas neues und eigenes. Soweit meine meinung 😉

Es gibt aber (leider) immer wieder Leute, die sich bestimmte Techniken, bzw. solche Bildbestandteile auf die eigenen wehenden Fahnen schreiben und sofort kritisieren man würde sie kopieren. Mir fällt da immer als erste der Spruch ein „es ist schon alles fotografiert worden, nur nicht von jedem“. Ich frage mich dann immer ob solche Menschen niemals bei anderen geschaut haben und sich Inspirationen geholt haben. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass man alles zu 100% autodidaktisch erlernen kann. Vieles ist sicher möglich, aber den Großteil lernt man doch indem man sich selbst weiterbildet. Sei es durch Bücher, durch Video-Trainings, DVDs, Foren, Communities oder persönlichen Kontakt zu Kollegen. Also durch das Wissen anderer! Ich selbst gebe mein Wissen sehr gerne und auch oft kostenlos weiter wenn man mich nach einer Technik fragt. Aber ich würde nie auf die Idee kommen jemanden bei dem ich glaube etwas von „mir“ in seinen Bildern zu sehen zu kritisieren oder öffentlich anzuprangern. Ich persönlich finde das klasse wenn sich mein Wissen auf diese Art und Weise verbreitet und sehe es als Kompliment.

Das witzigste was ich bis dato unter einem Bild gelesen habe war ala „ich hab hier grad dies und das gemacht und bin mir sicher ich bin der erste der das jemals so gemacht hat.“ signiert mit datum ! Ich finde das sehr vermessen so etwas zu behaupten, impliziert es doch direkt, dass man alle fotografischen Werke GLOBAL (!) im Kopf hat 😉

Durch das andauernde Vermischen von Bildstilen und das weitergeben von Wissen entstehen auch ständig neue Dinge, da, so finde ich, jeder einen Teil von seinen eigenen Techniken mit einbringt.

Warum ich das hier im Blog schreibe? Weil mich eure Erfahrungen dazu interessieren. Wie seht ihr das? Holt ihr euch Ideen und Anregungen von anderen Fotografen? Und wenn ja, wie geht ihr damit um?

Eins möchte ich zum Schluss noch klar stellen. Auf die Frage „Wer hats erfunden?“ gibt es nur eine Antwort: DIE SCHWEIZER 🙂

LG Xomi

Advertisements

2 responses to “Wer hats erfunden?”

  1. MinciHH says :

    Moin Micha,

    ich hole mir ganz ausdrücklich Anregungen und auch Hilfe von anderen Fotografen. Ich bin der Meinung, man kann sehr gut lernen, wenn man etwas gutes erst einmal nach macht um es dann selber weiter zu entwickeln.
    Davon abgesehen denke ich, genau so wie Du, dass eh schon alles mal gemacht wurde. Ich habe es halt nur noch nicht gefunden 🙂

    Allerdings ist es für mich aber auch eine Frage, ob ich etwas nachmache (einen Bildstil, eine Technik) oder ob ich ein Bild komplett nachstelle und nachbearbeite. Tue ich dies, würde ich auch das Originalbild nennen und hervorstreichen, dass die kreative Arbeit ursprünglich nicht von mir stammt. Dann ist es alles okay finde ich.

    Liebe Grüße
    Marcus

  2. PeterW. says :

    Moin Micha,
    das ist eine unendliche Diskussion , die nie enden wird. Fotografieren ist mein Hobby und ich hole mir gerne Anregungen und Tips. Wenn ich zum üben ein Tutorial nachbaue, dann ist das reine Übung. Sollte jemand das dann doch mal hochladen, so gebührt es der Anstand, die Quelle, wie bei einem Zitat, darunter zu schreiben. Ansonsten kann man in den Communities sehr schöne Ansätze finden, um neues zu schaffen. Diese „neuen“ Dinge würden ohne Inspiration niemals ans Licht kommen. Ein gutes Beispiel ist Pavel Kaplun. Kopiert er Dali oder sind seine Werke vom Surrealismus geprägt? Ich denke seine Werke sind unique, wobei die Inspiration zu erkennen ist.
    Besser wird man nur im Team. Zu vielen Stilen gibt es aber auch einen oder mehrere Namen, die diesen geprägt haben. Hier aber Copyright anzumelden geht etwas weit. Dein Bild Surrogete in Deinem Post z.B. ist für mich auf jeden Fall eine Inspiration.

    In diesem Sinn wünsche ich viel Inspiration in dieser Woche
    LG Peter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: